X

Nepal - Annapurna Umrundung
Chulu Far East (6059 m)
im November 2018

Ende des Trekking in Jomsom

Wir haben unsere Tour wohlbehalten in Jomsom beendet!
Da vorgestern der Akku von meinem Ipad auf Grund der großen Kälte in unserem Zeltlager am Tilicho See eingegangen ist, konnte ich gestern nichts schreiben…
Gestern hatten wir eine der längsten, aber auch beeindruckendsten Etappen unserer Tour, vom Tilicho Khola Camp über den 5350 Meter hohen Eastern Pass und den 5250 Meter hohen Mesokhanto La bis nach Yak Karkha, wo wir unser letztes, kaltes Lager aufgebaut haben.

Stimmungen am Tilicho See

Leider war das Wetter nicht ganz so gut wie erhofft. Über der Tilicho Wand lag eine immens große Föhn Walze, dadurch auch einiges an Wind, aber die Licht und Wolkenstimmungen waren grandios und haben dieser ungalublich beeindruckenden Umgebung, dominiert durch die Eiswände des Tilicho und dem dunkelblauen Tilicho See die richtige Dimension verliehen!

Wolkenstimmung, Föhnrolle

Wir waren 8 Stunden unterwegs, eine richtig gute Zeit, vor allem wenn man berücksichtigt, dass wir alle schon ziemlich fertig von der langen und Kräfte raubenden Tour waren.

Am Eastern Pass 

Die 2 Passanstiege, wenn auch eher kurz, hatten es doch in sich. Auch der lange, sehr steile Abstieg vom Mesokantho La war eine letzte Herausforderung, für uns aber natürlich auch für unsere treue Mannschaft, die wir im Laufe der letzten 2,5 Wochen richtig zu schätzen gelernt haben.

Gruppe am Eastern Pass

Immer guter Laune, immer freundlich und zu Scherzen oder Späßen aufgelegt, trotz der harten Arbeit und der ebenfalls kalten Bedingungen! Ohne unsere Trägermannschaft wäre diese Tour jedenfalls nicht zu schaffen gewesen, das ist uns allen klar. Heute Abend, in Jomsom, werden sie sich unseres Dankes gewiss sein!

Gruppe am Mesokhanto La

Nach guten 8 Stunden waren wir in Yak Karkha, auf ca. 4200 Meter. Ein letztes Zeltlager, schnell aufgebaut, ein letztes köstliches Dal Bhaat… am Abend hat es aufgeklart bzw. war die Nacht wolkenlos und somit wiederum klirrend kalt.

Blick zum Tilicho See vom Mesokantho La aus

Noch ein Blick zum Tilicho See vom Mesokantho La aus

Dafür hatten wir heute, bei unserer letzten Etappe runter nach Jomsom, wieder bestes Wetter. Ein unglaublicher Sonnenaufgang auf den 8167 Meter hohen Daulagiri sowie der gesamten Bergkette westlich des Kali Gandaki Tales…

Sonnenaufgang am Dhaulagiri

Tolle Blicke, die uns heute wieder begleitet haben und die uns den Abschied von der nepalesischen Bergwelt wohl nicht ganz einfach gemacht haben.

Dhaulagiri

Andererseits sind wir alle froh, diese sehr anspruchsvolle Tour gut und gesund beendet zu haben.
Heute Abend werden wir uns von unserer treuen Mannschaft verabschieden. Alle sind uns sehr ans Herzen gewachsen, mit ihrer großen Motivation, Ausdauer und Kraft – und das alles gepaart mit viel Humor und Zuvorkommen!
Wir selbst fliegen morgen in der Früh nach Pokhara, wo wir 1-2 Tage rasten werden, bevor es nach Kathmandu und von dort retour nach Hause geht.
Ich melde mich morgen nochmals aus Pokhara mit einem abschließendem Bericht von dieser grandiosen Trekkingtour!

Der Autor mit seiner Gloryfy Brille

 

Diesen Blog kommentieren
Keine gültige E-Mail-Adresse!
Bitte fülle alle Felder mit * aus!
Danke für das Feedback - dieses wird nach einer kurzen Prüfung freigeschalten!
CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 284 561 15
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
 
 
 
Clearskies Newsletter anfordern: