X
DE  
Home reiseziele Marokko Djebel Saghro
Termin verfügbar
  • djebel-saghro1 / 9
  • djebel-saghro2 / 9
  • djebel-saghro3 / 9
  • djebel-saghro4 / 9
  • djebel-saghro5 / 9
  • djebel-saghro6 / 9
  • djebel-saghro7 / 9
  • djebel-saghro8 / 9
  • djebel-saghro9 / 9
marokko

Durch den Djebel Saghro

Beste Reisezeit: 
November - Februar
Reisedauer: 
12 Tage
Trekkingdauer: 
7 Tage
Schwierigkeit: 
mittel
Schwierigkeit
mittel

 

Keine alpinen Schwierigkeiten.
Gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich.

Gehzeiten bis zu 7 Stunden / Tag
Auf- und Abstiege bis zu 1200 Hm / Tag

Meist kürzere Etappen!

Gruppengröße: 
4 - 10 Teilnehmer
Reiseleitung: 
Einheimischer, englischsprachigen Bergführer
Reiseleitung
Einheimischer, englischsprachigen Bergführer

 

Sondertermine mit zusätzlichem österreichischen Berg(Wander)Führer ab 6 Teilnehmern.

Bei 2 bis 5 Teilnehmer werden die Sondertermine zu reduziertem Preis mit einheimischen Führer durchgeführt.

Preis: 
ab € 1.050,-
Preis
ab € 1.050,-


Kleingruppenzuschlag bei 2-3 TN: € 350,-

Das Wüstengebirge Djebel Saghro am Rande der Sahara



7-tägiges Trekking durch die bizarren Berglandschaften des Djebel Saghro.

Der am Rand der Saharawüste liegende Gebirgsstock besticht durch schroffe Erosionsformen, dunkles magmatisches Urgestein, hohe Tafelberge und tiefe enge Schluchten.

Wir begegnen den Nomaden und Halbnomaden der Ait Atta, dem letzten großen Nomadenstamm Marokkos, die im spärlich besiedelten Saghro ihre Dromedar- Schaf- und Ziegenherden weiden lassen.

Hier haben alte Traditionen die Jahrhunderte überdauert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kundenfeedback Marokko

Reiseerlebnisse mit CLEARSKIES...

Marokko - Fakten und Klima

Wissenswertes zu unseren Reisen in Marokko

Auf den Spuren der Nomaden...

Kirgistan Reisen - Wandern und Trekking im Naturparadies von Zentralasien

CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 28 45 61
F +43 (0)512 28 45 61-30
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
Clearskies Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
Clearskies 2020