X
DE  
Trekking im Land des Dschingis Khan

 

Trekking und Reisen in der Mongolei

 

mehr Infos...

Trekking zum heiligen Berg Munkh Khairkhan

Trekking, Naturerlebnis und Nomadenkultur in der Mongolei

Erlebnisreiches Trekking im abgelegenen Westen der Mongolei. Mit Kamelkarawane durchstreifen wir den Munkh Khairkhan Nationalpark im Land des Dschingis Khan.

Reisedauer:
19 Tage
Gruppengröße:
6 - 12 Teilnehmer
Preis:
€ 3.390,-
Termin verfügbar
Reise merken

 

Länder- und Reiseinformationen zur Mongolei

Geografie und Landschaft der Mongolei

Die Mongolei liegt im Osten Zentralasiens. Im Norden teilt sich die Mongolei eine Grenze mit Russland, im Süden mit China. Das Land ist etwa viermal so groß wie Deutschland. Die Mongolei gilt als der am dünnsten besiedelte Staat der Erde, wobei etwas weniger als die Hälfte der Bevölkerung in der Hauptstadt Ulaanbaatar leben, die auf einer Seehöhe von 1300 Metern liegt. Die Landschaft besteht aus Gras- und Baumsteppe, der Wüste Gobi im Süden und den Gebirgsketten Changai und Altai im Norden und Westen des Landes.
Im Altai befindet sich der 4373 Meter hohe Gipfel des Chüiten, des höchsten Bergs des Landes. Teilweise sind die Berge der Mongolei vergletschert, wobei es sich um relativ kleine Gletscher handelt.
Aus den geografischen Begebenheiten resultieren als zentrale Wirtschaftszweige die Viehwirtschaft und der Bergbau. Als ein Land reich an Bodenschätzen, werden u.a. Koh- le, Kupfer, Gold und Silber abgebaut.

 


 

Klima und Trekkingwetter - beste Reisezeit für die Mongolei

Die Mongolei hat als Binnenstaat ein extremes, kontinentales Klima. Die Winter sind lang, kalt und trocken, die Temperaturen fallen bis minus 25 Grad, in der Wüste sogar bis minus 40 Grad. Die Sommer hingegen sind feucht und warm bis heiß, hier klettern die Temperaturen bis auf 20 Grad, in der Wüste wiederum bis auf bis zu 45 Grad. Frühling und Herbst sind als Jahreszeiten schwächer ausgeprägt und dauern nur kurz. Ulaanbaatur gilt mit einer Durchschnittstemperatur unter dem Gefrierpunkt als kälteste Hauptstadt der Welt. Die Niederschlagsmengen sind bei 260 Sonnentagen eher gering. Niederschlag tritt am ehesten in den Monaten Juli und August auf.
Mit idealem Trekkingwetter ist vor allem im Monat Juni zu rechnen. In diesem Monat sind die Temperaturen sommerlich warm und das Niederschlagsrisiko gering.

 


 

Gesundheitsinformationen und Impfungen

Für die Einreise in die Mongolei sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind, wie bei den meisten Fernreisen, Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Typhus und Hepatitis A und B.
In die Reiseapotheke gehören jedenfalls Medikamente gegen Schmerzen, Durchfall, Antibiotika, Lotion gegen Insekten, Sonnenschutzmittel und Verbandszeug. Beachten Sie bitte, dass die medizinische Versorgung in der Mongolei nicht dem westlichen Standard entspricht und berücksichtigen Sie das bitte bei Ihrem Versicherungsschutz für die Reise.

Bitte lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Arzt beraten.

 


 

Trinkwasser

Trinken Sie nur abgekochtes/desinfiziertes Wasser, bzw. Mineralwasser. Bitte trinken Sie niemals Wasser aus dem Wasserhahn, ohne es vorher zu entkeimen (Micropur). Zähneputzen mit unbehandeltem Wasser stellt in der Regel kein Problem dar.
Auf der Trekkingtour steht abgekochtes Wasser (Tee, Suppen) zur Verfügung. Zur Sicherheit empfehlen wir, Entkeimungsmittel mitzunehmen (z.B. Micropur).

 


 

Sprache

Das Mongolische gehört zur Familie der mongolischen Sprachen und wird von etwa 5 Millionen Menschen gesprochen. Es gibt zwei Standardvarianten des Mongolischen. Die innerstaatliche Amtssprache, die in kyrillischer Schrift geschrieben wird und das Mongolisch der Inneren Mongolei, einer autonomen Region in China, welches in traditioneller mongolischer Schrift geschrieben wird. Die Anzahl der Mongolisch-Sprechenden ist in China größer als in der Mongolei selbst.

 


 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung in der Mongolei beträgt + 6h gegenüber MEZ.

 


 

Währung und Geld

Die Währung in der Mongolei ist der Tugrik (MNT). Zum aktuellen Kurs ist 1€ = 2883 Rial, 1CHF = 2458 Tugrik (Stand Juli 2018).

Geld

In Ulaanbaatar gibt es Geldautomaten an denen es möglich ist, mit Kreditkarte oder EC-Karte Geld abzuheben, bei Banken und öffentlichen Wechselstuben kann Geld gewechselt werden. Für die restliche Reise empfiehlt es sich aber, ausreichend in Tugrik gewechseltes Bargeld mit sich zu führen. Es empfiehlt sich also, vor der Reise zu kalkulieren, wie viel Geld benötigt wird und dieses in Dollar oder Euro mitzuführen. Euro- bzw. USD-Banknoten sollten so neu wie möglich, nicht beschriftet oder eingerissen sein. 

 


 

Visum und Einreise in die Mongolei

Deutsche Staatsbürger brauchen für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum. Der Personalausweis genügt zur Einreise nicht. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Österreichische und Schweizer Staatsbürger müssen ein Visum beantragen. Die dafür notwendigen Formulare und die Einladung wird von CLEARSKIES zu Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf den Spuren der Nomaden...

Kirgistan Reisen - Wandern und Trekking im Naturparadies von Zentralasien

Kirgistan Trekking Wandern
Am Dach der Welt

Tadschikistan Reisen - Trekking und Abenteuer im Hohen Pamir

Tadschikistan Trekking Pamir Fan Gebirge
Kundenfeedback Kirgisien

CLEARSKIES Kunden erzählen...

Mountainbike Reise in Kirgistan
CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 28 45 61
F +43 (0)512 28 45 61-30
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
Clearskies Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
Clearskies 2020