X
DE  
Georgien

 

Georgien - Wandern, Kultur und Abenteuer im südlichen Kaukasus

 

mehr Infos...

Trekking, Bergsteigen und Kultur in Georgien und Armenien

Trekking und Kulturreise im südlichen Kaulkasus

Trekking durch Swanetien und Besteigung des Kasbek. Beginn der Reise in Armenien mit Besteigung des Aragats. Im Zuge der Reise entdecken wir auch einige der vielen kulturellen Highlights in Armenien und Georgien.

Reisedauer:
20 Tage
Gruppengröße:
6 - 12 Teilnehmer
Preis:
€ 2.760,-
Termin verfügbar
Reise merken

 

Länder- und Reiseinformationen zu Georgien

Geografie und Landschaft von Georgien

Georgien entspricht in seiner Größe ungefähr Bayern, wobei mehr als die Hälfte des Landes gebirgigen Charakter hat. Es teilt Grenzen mit Russland im Norden und der Türkei, Armenien und Aserbaidschan im Süden. Außerdem gibt es drei autonome Gebiete – Adscharien, Abchasien und Südossetien. Der Norden wird vom (südlichen) Kaukasus dominiert. Im östlichen Teil Georgiens liegen Teile des kleinen Kaukasus und des armenischen Hochlandes sowie die Küste zum Kaspischen Meer. Im westlichen Teil des Landes, wo die Küstenlinie zum Schwarzen Meer verläuft, dehnt sich die transkaukasische Senke aus. Geprägt wird das Landschaftsbild durch Gebirgstäler, Hochplateaus und Flussniederungen. Die beiden höchsten Berge sind der Kasbek mit 5033 Metern und der Schchara mit 5068 Metern. Wie viele andere Kaukasusgipfel Georgiens ist auch der Kasbek stark vergletschert. Durch die unterschiedlich Klimazonen gibt es eine reiche Artenvielfalt und in den vielen abgeschlossenen Tälern endemische Pflanzen- und Tierarten.

Die Region Swanetien ist gekennzeichnet durch die hohen Berge Schchara (5068 m), Tetnuldi (4858 m) und Uschba (4710 m), sowie abgelegene Täler und raue Gebirgszüge. Auch hier gibt es eine reiche Flora. Die Region ist außerdem bekannt für ihre markanten Wehrtürme, die in nahezu jeder Ortschaft stehen. Die Swanen gelten als stolzes und gastfreundliches Volk, die ihre eigene Sprache, das Swanisch, sprechen. Die georgische Heerstraße, der wir auch ein Stück weit folgen werden, ist eine historischer Fernweg durch den Großen Kaukasus zwischen Russland und Georgien. An ihrem höchsten Punkt, dem Kreuzpass, erreicht die Straße eine Höhe von 2375 Metern.

[zum Seitenanfang]

 


 

Klima und bestes Reisewetter in Georgien

Das Wetter in Georgien wird geprägt vom Großen Kaukasus, der Auswirkungen des kontinentale Klimas Russlands abhält, sowie vom Kleinen Kaukasus, der heiße Winde aus dem Süden abschirmt. Hinzu kommt das Schwarze Meer, das feuchte Luftmassen verursacht. Das Land hat verschiedenste Mikroklimata, nachdem sich die Gebirge, Täler, Plateaus und Küsten jeweils stark in ihrem Klima unterscheiden.

Im Großen Kaukasus ist das Klima mit dem alpinen Klima vergleichbar, es herrschen kalte Winter und heiße Sommer. Im Gebirge übersteigen die Temperaturen die 30 Grad nur sehr selten. In der Nacht kühlt es ab und am Morgen kann es häufig noch sehr kühl sein. An den Schwarzmeer-Küsten des Westens herrschen mediterrane klimatische Verhältnisse.

Die Hauptstadt Tiflis liegt auf der Höhe von Rom, im Sommer können hier die Temperaturen auf über 30 Grad steigen.

[zum Seitenanfang]

 


 

Gesundheitsinformationen und Impfungen

Für die Einreise nach Georgien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert sind, wie bei den meisten Fernreisen, Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Typhus und Hepatitis A und B. Malariaprophylaxe benötigt man nur im Süden des Landes. In die Reiseapotheke gehören jedenfalls Medikamente gegen Durchfall, Antibiotika, Lotion gegen Insekten, Sonnenschutzmittel und Verbandszeug. Beachten Sie bitte, dass die medizinische Versorgung in Georgien nicht dem westlichen Standard entspricht und berücksichtigen Sie das bitte bei Ihrem Versicherungsschutz für die Reise.

Bitte lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Arzt beraten.  

[zum Seitenanfang]

 


 

Trinkwasser

Trinken Sie nur abgekochtes oder desinfiziertes Wasser, bzw. Mineralwasser. Achten Sie beim Kauf von Mineralwasser darauf, dass der Verschluss intakt ist. Bitte trinken Sie niemals Wasser aus dem Wasserhahn, ohne es vorher zu entkeimen (Micropur). Zähneputzen mit unbehandeltem Wasser stellt in der Regel kein Problem dar. Auf der Trekkingtour empfehlen wir, das Wasser mittels Entkeimungsmittel (z.B. Micro- pur) zu behandeln. Abgekochtes Wasser (Tee, Suppen) stellt in der Regel kein Problem dar.

[zum Seitenanfang]

 


 

Sprache

Offizielle Landessprache ist Georgisch. Zweitsprachen sind Russisch und Englisch. Ältere Georgier sprechen in der Regel etwas Russisch, während die jüngeren sich meist auf Englisch verständigen können. Ortsschilder der größeren Orte sind auf Georgisch und Englisch beschriftet.

[zum Seitenanfang]

 


 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung in Georgien beträgt + 2h gegenüber MEZ.

[zum Seitenanfang]

 


 

Währung und Geld

Die offizielle Währung in Georgien ist der Georgische Lari, mit dem derzeitigem Kurs von ca. € 1,- = GEL 3,-.
Falls Sie in Georgien Geld am Automaten abheben möchten: die meisten EC-Karten funktionieren ohne Probleme. Die Karten einiger Banken funktionieren jedoch nicht, da Georgien bei einigen Banken nicht zum europäischen Raum gezählt wird. Im Zweifelsfalle fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach. Ansonsten kann man einfach EURO in bar mitnehmen und umtauschen. Am Land und in den Bergen sollte man ausreichend Lari dabeihaben.

Geld

Bei unseren Touren sind die meisten Kosten inklusive. Ausgaben, die Sie vor Ort zu tätigen haben: Getränke und einzelne Mittagsmahlzeiten vor, bzw. nach der Trekkingtour (siehe Detailprogramm), Trinkgelder für die Trekkingmannschaft sowie unsere Fahrer, eventuell kleinere Souvenirs. Erfahrungsgemäß reicht ein Geldwechsel von € 200,- bis € 300,- pro Teilnehmer. Entlang der Trekkingtour gibt es nur wenige Gelegenheiten Geld auszugeben, es ist jedoch immer ratsam, ein paar kleine Scheine in der Tasche zu haben.

Trinkgeld

Wir bezahlen unsere Mannschaften nach landestypischen und fairen Löhnen. Die Mannschaften freuen sich aber über eine Anerkennung ihrer Leistung in Form eines Trinkgeldes. Üblicherweise wird das Trinkgeld von den Teilnehmern gesammelt und am Ende der Trekkingtour auf die Mannschaft aufgeteilt. Das Trinkgeld sollte idealerweise in Landeswährung ausbezahlt werden, kann aber auch in Dollar oder Euro bezahlt werden.

[zum Seitenanfang]

 


 

Visum und Einreise nach Georgien

Für die Einreisen nach Armenien und Georgien ist kein Visum erfoderlich. Der Reisepass muss mindestens drei Monate nach Ende der Reise gültig sein.

[zum Seitenanfang]

Das könnte Sie auch interessieren

Winter & Sommer

Elbrus - Skitour und Bergtour auf den höchsten Berg Europas

Auf den Spuren der Nomaden...

Kirgistan Reisen - Wandern und Trekking im Naturparadies von Zentralasien

Expeditionen

Zu den Bergen der Welt

CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 28 45 61
F +43 (0)512 28 45 61-30
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
Clearskies Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
Clearskies 2020