ClickCease
X
DE  
6000er in Nepal

 

Chulu Far East (6059 Meter)

 

Der Chulu Far East zählt zu den einfachen 6000er von Nepal. Die Besteigung des „Tiger-Baby“, wie der Berg auf Grund seiner färbigen Felsstrukturen liebevoll genant wird, ist alpintechnisch unschwierig, benötigt aber Hochtouren-Erfahrung, eine entsprechende Ausrüstung und Höhenakklimatisierung. Seine Lage gegenüber dem mächtigen Annapurna Massiv machen ihn zu einem wirklich lohnenden Aussichtsgipfel, von dessen Gipfel aus drei Achttausender zu sehen sind. 

Der Chulu Far East lässt am besten sich im Zuge eines Trekking rund um das Annapurna Massiv besteigen. Sein Basislager liegt 1 bis 2 Tagesmärsche Nordöstlich der Ortschaft Manang. Obwohl es sich bei der Annapurna Umrundung um eine der beliebtesten Trekkingtouren von Nepal handelt, bekommt der Chulu Far East nur selten Besuch von Gipfelaspiranten. Dies soll aber den Reiz einer Besteigung nicht schmälern! Ganz im Gegenteil handelt es sich hier um ein hervorragendes und lohnendes Ziel um die „magische Marke“ der 6000 Meter zu übersteigen.

 

Fakten:

  • Höhe Chulu Far East: 6059 Meter

  • Höhe Basislager: ca. 4860 Meter

  • Höhe Hochlager: ca. 5300 Meter

  • Lage: Nepalesischer Himalaya, Annapurna Conservation Area, Damodar Himal.

    Der Chulu Far East ist Teil des breiten Chulu Massiv mit 4 Gipfel (Chulu West (6419 m), Chulu Central (6584 m), Chulu East (6429 m). Er liegt Nordöstlich von Manang und westlich des Kang-La Pass.

  • Erstbesteigung: vermutlich eine deutsche Expedition im Jahr 1955

  • Schwierigkeit der Normalroute: WS / PD (UIAA) (Aufschwünge bis ca. 40° entlang des vergletscherten Gipfelrücken)
    Wir stufen den Chulu Far East leichter als den Island Peak ein.

  • Permit: Frühling: USD 400,- / Herbst: USD 200,-

 

Anmarsch und Besteigung des Chulu Far East:

 

Die Besteigung des Chulu Far East lässt sich im Rahmen eines Trekking rund um das Annapurna Massiv am Besten durchführen. Im Zuge des Anmarsch bis ins Basislager kann man je nach Route mehr oder weniger gut und vor allem kurzweilig akklimatisieren. Wir empfehlen einen Abstecher in das wunderschöne, abgelegene und kulturell ursprüngliche Tal von Nar und Phu. Nach der Überschreitung des 5306 Meter hohen Kang-La Pass erreicht man sehr gut an die Höhe akklimatisiert die kleine Ortschaft Ngawal unmittelbar oberhalb der klassischen Annapurna Umrundung. Von Ngawal sind es 2 kurze Tagesmärsche bis in das auf 4860 Meter am Fuß des Chulu East / Far East gelegene Basislager. Ab Ngawal gibt es keine Lodges mehr, entsprechende Zeltausrüstung und Verpflegung wird benötigt. 

Der Chulu Far East kann in einem langen Tag ab dem Basislager bestiegen werden. Oftmals wird auf ca. 5300 Meter, neben einem kleinen Eissee, ein Hochlager aufgebaut um den Gipfelgang entsprechend zu verkürzen. 

Am Gipfeltag starten wir nach dem Frühstück in den frühen Morgenstunden und im Schein unserer Stirnlampen in den jedenfalls langen Gipfelgang. Vom Hochlager zieht sich ein kleiner Pfad durch das Geröll einer alten Moräne. Bald erreichen wir eine aufsteilende Geröllrinne durch die wir unschwierig aufsteigen. Eine gute Stunde nach verlassen des Hochlagers erreichen wir am Ende der Rinne eine tiefe, schmale Einsattellung, die den Übergang zum Chulu East ermöglicht. Hier betreten wir auch den Gletscher und ziehen in der Morgendämmerung Gurt und Steigeisen an. 

Von dem engen Sattel steigen wir direkt nach Norden auf, erst gemächlich und dann immer steiler, bis wir die erste, knapp 40° steile Stufe erreichen. Diese erste Stufe müssen wir jedenfalls überwinden. Die weiteren 2-3 Steilstufen können, je nach Schneelage und Zustand der teils großen Gletscherspalten umgangen werden oder müssen ebenfalls überwunden werden. Je nach Bedingungen am Gletscher werden ab dem Sattel Fixseile gelegt.
Die letzten ca. 200 Höhenmeter bewegen wir uns entlang eines mässig steilen, scharfen und oftmals überwechteten aber nur wenig ausgesetzten Grat bis zum Gipfel des Chulu Far East auf 6059 Meter. 

Die Aussicht von der Gipfelkuppe des Chulu Far East ist weit und grandios! Bei gutem Wetter bestaunen wir drei 8000er: das breite Annapurna Massiv unmittelbar im Süden, den kühnen Manaslu im Nordosten und den Dhaulagiri im Westen. Der Blick reicht im Norden über die 6000er und 7000er des Damodar Himal bis an die Grenze zu Tibet. 

Wir steigen am gleichen Weg über das Hochlager bis ins Basislager ab, wo uns ein spätes Mittagessen erwartet. Sofern noch ausreichend Kraft vorhanden ist können wir noch eine Etappe in Richtung Manang absteigen. Mit jedem Meter den wir an Höhe verlieren wird die Luft dicker und die Temperaturen angenehmer. 

 

Empfohlene Ausrüstung:

 

  • Steigeisenfeste, warme Hochtouren-Bergschuhe (z.B. Bergschuhe für Winterbesteigungen in den Westalpen oder 6000er Bergschuhe)
  • Warme Bergkleidung (u.A. Daunenanorak)
  • Steigeisen
  • Pickel
  • Steigklemme (Jumard)
  • Klettergurt
  • Helm
  • Karabiner und weiteres…

 

Unsere Reise "Annapurna Umrundung mit Besteigung des Chulu Far East (6059 m)" bietet ein optimales Programm um die Annapurna Region zu entdecken. Unser Trekking startet mit einem lohnenden Abstecher in das Tal von Nar und Phu. Perfekt akklimatisiert besteigen wir den Chulu Far East. Im Anschluß wandern wir am Tilicho See entlang über 2 hohe und abgelegene Pässem, bis wir die Tour in Jomsom beenden und nach Pokhara fliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Annapurna Himal

Alle Trekkingtouren und Routen im Annapurna Massiv

Trek Kang La Pass
Nepal

Nepal - Trekking & Bergsteigen wo die Berge am höchsten sind!

Mount Everest

Im Herbst 2021 in das Trekkingmekka im Himalaya!

Expeditionen

Zu den Bergen der Welt!

Muztagh Ata Besteigung

Ausgewählte Expeditionen in aller Welt

CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 28 45 61
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
 
 
 
Clearskies Newsletter anfordern: