ClickCease
X
DE  
6000er in Nepal

 

Parchamo (6273 Meter)

 

Der Parchamo Peak (auch Parchemuche oder Parchermo) liegt im hinteren Rolwaling Tal, am Südwestlichen Übergang in das Khumbu. Zumeist besteigt man den Parchamo Peak im Zuge des sehr anspruchsvollen Trekking durch das Rolwaling Tal. Das Basislager des Parchamo liegt auf der Passhöhe des vergletscherten Trashi Laptsa Pass (5755 m, auch Tashi Laptsa oder Teshi Laptsa), dem schwierigen Übergang zwischen Rolwaling und Khumbu. Auf Grund der großen Abgeschiedenheit des Rolwaling handelt es sich um ein wahres Expeditions-Trekking, das Himalaya-Erfahrung voraussetzt. 

Das enge und ursprüngliche Rolwaling Tal wird vom 7134 Meter hohen Gauri Shankar und dem 7181 Meter hohen Melungtse beherrscht. Der freistehende Gauri Shankar, dessen name sich von den hinduistischen Gottheiten Parvati und Shiva ableitet, dominiert weithin das Himalaya Panorama, da die Berge des Rolwaling Himal südlich des Himalaya Hauptkamm liegen. Der Melungtse selbst liegt schon im benachbarten Tibet.

 

Fakten:

  • Höhe Parchamo: 6273 Meter

  • Höhe Basislager (Trashi Laptsa Pass): 5755 Meter

  • Lage: Nepalesischer Himalaya, Grenze zwischen Dolakha Distrikt und Solu-Khumbu Distrikt, Gaurishankar Conservation Area, Rolwaling Himal

    Der Parchamo Peak liegt an der Grenze zwischen dem hinteren (östlichen) Rolwaling Tal und dem südwestlichen Solu-Khumbu.

  • Erstbesteigung: 18. April 1955 durch Phil Boultbee (GB) und Dennis Davis (GB)

  • Schwierigkeit der Normalroute: WS+ / PD+ (UIAA) (Große Gletscherspalten und einzelne Steilstufen bis ca. 50°)
    Die Besteigung des Parchamo ist alpintechnisch etwas einfacher als die Besteigung des Island Peak, allerdings sind die objektiven Gefahren etwas größer. Auf Grund der großen Abgeschiedenheit und des langen Zeitraumes in großer Höhe und im hochalpinen Gebirge zählt das Trekking durch das Rolwaling, inkl. Querung des Tashi Laptsa Pass und Besteigung des Parchamo zu den anspruchsvollsten Touren in Nepal.

  • Permit: Frühling: USD 250,- / Herbst: USD 125,-

 

Anmarsch und Besteigung des Parchamo Peak:

 

Das Trekking durch das enge und ursprüngliche Rolwaling bildet die normale Anmarschroute bis ins Basislager des Parchamo Peak. Am Weg ins hintere Rolwaling Tal gibt es mehrere Möglichkeiten um sich an die große Höhe zu Akklimatisieren. Hinter der letzten Ortschaft Na gibt es erste lohnende Bergziele um bei diversen Ausflügen die 5000 Meter Marke zu knacken.
Zur weiteren Höhenakklimatisierung wird oftmals der 5630 Meter hohe Yalung Ri bestiegen, ein technisch wenig anspruchsvoller Berg, der jedoch die Errichtung eines Basislagers auf ca. 5000 Meter erfordert. 

Hinter Na betritt man für über eine Woche die Hochalpinen Regionen des nepalesischen Himalaya. Von der Ortschaft Na bis zum Tashi Laptsa Pass sind es mindestens 3 anspruchsvolle Tagesetappen bis man die Passhöhe erreicht. Man wandert an der Südseite des großen Tsho Rolpa (Moränensee) entlang nach Osten bis man den langen Trakarding Gletscher erreicht. Nun betritt man den mit Schutt bedeckten Gletscher. Eine anspruchsvolle Steilstufe führt durch Fels und Eis bis zum oberen Trakarding Gletscher bzw. Drolambau Gletscher, auf dessen Mittelmoräne ein letztes Lager vor dem Aufstieg zum Tashi Laptsa Pass errichtet wird. 

Der Aufstieg über den steilen Drolambau Gletscher bis zur Passhöhe ist vor allem für die Trägermannschaften auf Grund der Höhe sehr anspruchsvoll. Am Tashi Laptsa Pass angekommen wird ein Basislager aufgebaut, entweder direkt auf der Passhöhe gegenüber des im Süden sichtbaren Parchamo Peak, oder ein paar Schritte abwärts in Richtung des Khumbu Tal an der steilen Felsflanke des 6943 Meter hohen Tengi Ragi Tau. 

Nach einer Nacht im hochgelegenen Basislager startet die eigentliche Besteigung des Parchamo. Die Normalroute führt über den breiten Nordrücken, durch mehrere Gletscherspaltenzonen und über mehrere kurze Steilstufen. Je nach Verhältnissen werden Fixseile gelegt. Alpinistische Erfahrung und sehr gute Routenfindung ist am Parchamo gefragt. Am Gipfel des 6273 Meter hohen Parchamo wird man durch ein weites Panorama belohnt, das von den Eisriesen des Langtang im Westen über den Cho-Oyu bis zum Mount Everest reicht. Die nahen Gipfel des Rolwaling und des westlichen Khumbu beeindrucken ebenfalls! 

Der Abstieg führt entlang der Aufstiegsroute bis zum Trashi Laptsa Pass. Da der lange Abstieg in das Khumbu Tal und nach Thame in den Nachmittagsstunden steinschlag gefährdet ist, wird oftmals eine zweite Nacht am Pass verbracht.  

INFO: Der Trashi Laptsa Pass sowie der Parchamo können ebenfalls von Osten kommend bestiegen werden. Dies setzt jedenfalls eine entsprechende Höhenakklimatisierung voraus. Der Aufstieg über die durch Steinschlag gefährdete Ostseite des Trashi Laptsa unterhalb des Tengi Ragi Tau verlangt große Vorsicht und ist objektiv sehr gefährlich. 

Unterhalb des Tengi Ragi Tau wurde im Herbst 2019 von Tirolern das auf 5080 Meter gelegene David Lama Biwac errichtet, um den Einheimischen das Queren des Pass zu erleichtern.

 

Empfohlene Ausrüstung:

 

  • Steigeisenfeste, warme Hochtouren-Bergschuhe (z.B. Bergschuhe für Winterbesteigungen in den Westalpen oder 6000er Bergschuhe)
  • Warme Bergkleidung inkl. Daunenjacke
  • Steigeisen
  • Pickel
  • Steigklemme (Jumard)
  • Klettergurt
  • Helm 
  • Karabiner und weiteres…

 

Unsere Reise "Rolwaling Trek mit Besteigung des 6000ers Parchamo" bietet ein optimales Programm um durch das Roilwaling zu wandern und den Parchamo zu besteigen. Im Zuge des Trekking wird der Yalung Ri bestiegen. Erst mit der entsprechenden Höhenakklimatisierung werden der Tashi Laptsa Pass und der Parchamo Peak bestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Solu-Khumbu

Alle Trekkingtouren und Routen im Everest Gebiet Solu-Khumbu

Ama Dablam und Yak am Gokyo Trek

Interaktiver Reiseführer der Mount Everest Region

Nepal

Nepal - Trekking & Bergsteigen wo die Berge am höchsten sind!

Mount Everest

Im Herbst 2021 in das Trekkingmekka im Himalaya!

Expeditionen

Zu den Bergen der Welt!

Muztagh Ata Besteigung

Ausgewählte Expeditionen in aller Welt

CLEARSKIES Expeditionen & Trekking
T +43 (0)512 28 45 61
info[at]clearskies.at
 
Büro Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 09:00 - 17:00
 
 
 
Clearskies Newsletter anfordern: